Lara

Seit jeher bin ich mit Hunden in Kontakt gestanden und habe schon früh das Wesen der Tiere schätzen gelernt. Aufgrund dessen hat mich schon früh die Idee der Arbeit mit Hunden gereizt, weshalb ich das Gymnasium besucht habe, mit der Absicht Tiermedizin zu studieren.

Währenddessen bot sich mir die Gelegenheit, zeitgleich eine KV-Ausbildung zu absolvieren, welche ich natürlich ergriff. Da ich gerne aktiv bin und arbeite, habe ich daraufhin 1 Jahr in einer Anwaltskanzlei gearbeitet und habe mir danach 3 Monate eine Auszeit genommen um mich vollumfänglich um meinen neugewonnen Liebling Ares zu kümmern.

Im Anschluss war ich beim TCS als Kundenberaterin und danach als Planerin tätig. Trotz dieser herausfordernden Stelle war da stets etwas, das mir fehlte – der Kontakt zum Tier.

 

Seit Januar 2020 arbeite ich nun als Hundesitterin, welches in Kombination mit einem betreuten Wohnen für sozial benachteiligte Menschen stattfindet. Dieses Umfeld ist sowohl für die Bewohnenden, wie auch für die Hunde eine Bereicherung.

Im September 2020 habe ich erfolgreich den FBA Tierbetreuer abgeschlossen, welche auch den Dogsitter/Dogwalker beinhaltet. Des Weiteren habe ich die Bewilligung seitens Veterinäramt Bern, mit mehr als drei Hunden zeitgleich spazieren zu gehen.

 

Ausserdem gehe ich regelmässig bei Martin Naef (HomeDog Training Naef) ins Training und darf ihn bei Bedarf auch zu Rate ziehen.

 

 

Taavin

Taavin ist seit Juli 2020 der Praktikant bei Fidus. Er bewohnt die Institution, in welcher das Hundesitting durchgeführt wird und entdeckte durch den täglichen Kontakt mit Hunden seine Leidenschaft hierfür. Aktuell arbeitet er 50% in einer Holzwerkstatt und hatte den Wunsch, sein Arbeitspensum auf 100% zu steigern mit einer Tätigkeiten, die ihn mit Freude erfüllt. 
So starteten wir mit einzelnen Tagen und konnten dann konkreter werden. Seither ist er mein treuer Begleiter mit einem wunderbaren Gespür für Hunde und ihre Bedürfnisse. Durch seine ruhige, sensible Art gibt er den Tieren einen Ruhepol und schmust auch regelmässig mit den Vierbeinern, welche dies sehr geniessen. 

Während Ruhephasen gehen wir jeweils theoretische Aspekte der Hunde an; sei dies Anatomie, Körpersprache, Ethologie oder Erziehung. So bekommt Taavin immer mehr ein besseres Gespür für den besten Freund des Menschen und wird auf seinen ersten eigenen Hund wunderbar vorbereitet sein.